Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus

SCHÖNFUSSRÖHRLINGE SIND GIFTIG | IN TEILEN DEUTSCHLANDS SELTEN ZU FINDEN

  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
  • Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus

Bezeichnung:Schönfußröhrling, Dickfußröhrling, Dickfuß, Bunter Gallenröhrling, Caloboletus calopus, Boletus calopus
Verwechslung:
Gattung:

Caloboletus (Schönfußröhrlinge)

Essbarkeit:

Der Schönfußröhrling schmeckt in der Regel (ähnlich dem Gallenröhrling) sehr bitter und ist somit generell nicht als Speisepilz geeignet. Der Pilz kann außerdem zu lange anhaltenden, schweren Magen-Darm-Störungen führen, weshalb der Pilz aus unsere Sicht eher als schwach giftig, als ungenießbar einzustufen ist. Es gibt aber durchaus Berichte von Personen die Schönfußröhrlinge für Speisezwecke gesammelt haben und keine Probleme davon getragen haben.




Beschreibung:

Der Hut der Schönfußröhrlinge wird bis zu 20 Zentimeter groß. Die Hutoberfläche ist wellig und meist ockergrau gefärbt. Die Huthaut steht am Hutrand über.

Das Fleisch der Schönfußröhrlinge ist weiß und verfärbt sich bei Verletzung dezent blau. Der Stiel ist meist sehr dick und festfleischig. Die Stielbasis ist rötlich gefärbt. Der Stiel verfärbt sich im Richtung Hut zu einem kräftigen Gelb. Der Stiel ist außerdem von einem meist wunderschönen, deutlichen Netz überzogen.

Die Röhren der Schönfußröhrlinge sind gelb gefärbt. Auch die Röhren verfärben sich bei Druck oder Verletzung blau.

Schönfußröhrlinge finden:

Schönfußröhrlinge findet man vor allem im Misch- oder Nadelwald. Die Schönfußröhrlinge erscheinen von Frühling bis in den späten Herbst. In einigen Gegenden Deutschlands ist diese Art sehr selten. Wir konnten diese Art erst ein einziges Mal in unseren Wäldern in Oberbayern finden.