Fliegenpilz, Roter Fliegenpilz, Amanita muscaria

FLIEGENPILZE SIND GIFTIG | SEHR HÄUFIGER UND BEKANNTER GIFTPILZ

  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
  • Amanita Muscaria, Fliegenpilze, Roter Fliegenpilze
Bezeichnung:Fliegenpilz, Roter Fliegenpilz, Amanita muscaria
Verwechslung:
Gattung:Amanita, Knollenblätterpilze
Fliegenpilze 2018:Unsere Funde des Fliegenpilzes aus dem Pilzjahr 2018 haben wir in der folgenden Bildergalerie zusammengefasst: https://pilzwelten.de/unser-pilzjahr-2018/fliegenpilz-amanita-muscaria (174 Bilder)

Steinpilz-Anzeiger - Der Fliegenpilz gilt zusammen mit dem Pfefferröhrling, Chalciporus piperatus und dem Mehlräsling, Clitopilus prunulus als Steinpilz-Anzeiger.




Beschreibung:

Der Fliegenpilz ist wohl einer der bekanntesten Pilze überhaupt. Durch seine leuchtende rote Hutfarbe mit seinen charakteristischen weißen Punkten ist er im Wald kaum zu übersehen. Der Hut erreicht einen Durchmesser von 5-20 Zentimeter. Bei jungen Exemplaren ist er oft kugelig bis halbkugelig, mit zunehmenden Alter schließlich scheibenförmig mit gestreiften Rand.

Auf der Unterseite des Hutes befinden sich dicht gedrängte, frei stehende, weiße Lamellen. Die Lamellen sind weich und biegsam. Der Stiel ist 5-20 Zentimeter lang und 1-5 Zentimeter dick. Die Stielbasis ist eine deutliche Knolle.

Das Hauptgift des Fliegenpilzes ist die Ibotensäure. Namensgebend ist beim Fliegenpilz die Verwendung als Insektizid. Der Fruchtkörper wurde früher oft gesammelt und dann in Milch oder (Zucker-)Wasser gelegt, was dann Fliegen anlockte und vergiftete.

Fliegenpilze finden:

Der Fliegenpilz ist ein sehr häufiger Pilz. Man findet ihn vom Sommer bis zum Herbst sowohl in Nadel- als auch Laubwäldern. Der Fliegenpilz bevorzugt saure Böden und fruktiziert im Gebirge sogar hinauf bis zur Waldgrenze.

Fliegenpilze 2017:Unsere Funde des Fliegenpilzes aus dem Pilzjahr 2017 haben wir in der folgenden Bildergalerie zusammengefasst: https://pilzwelten.de/Unser-Pilzjahr-2017/Fliegenpilze-2017-Amanita-muscaria (80 Bilder)