Spitzmorchel, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Morchella elata

SPITZMORCHELN SIND ESSBAR | FRÜHLINGSPILZE | HERVORRAGENDE SPEISEPILZE

  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
  • Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata

Bezeichnung:Spitzmorchel, Schwarze Spitzmorchel, RiMuMo, Rindenmulch-Morchel, Gartenmorchel, Hohe Morchel, Köstliche Morchel, Fleischfarbene Spitzmorchel, Morchella elata
Synonmye: Morchella conica, Morchella carnea
Gattung: Morchella, Morcheln
Verwechslung:
  • Essbar: Speisemorchel, Morchella esculenta
  • Essbar: Graue Speisemorchel, Morchella vulgaris
  • Giftig: Giftlorchel, Gyromitra esculenta
  • Giftig: Riesenlorchel, Gyromitra gigas
  • Giftig: Zipfellorchel, Discina fastigiata
Spitzmorcheln finden:

Spitzmorcheln sind typische Frühlingspilze und erscheinen meist von März bis Mai. Die Spitzmorcheln lassen sich je nach Fundort in "wilde Morcheln" und "Rindenmulch-Morcheln" unterteilen. Wilde Spitzmorcheln sind sehr standorttreu und wachsen gerne in Parks, Gärten und Auwäldern. Die Rindenmulch-Spitzmorcheln wachsen gern auf einjährigem Rindenmulch, oder sehr oft auch an Holzlagerstätten. Es handelt sich bei der Spitzmorchel um einen Folgezersetzer, der kalkreichen und feuchten Boden liebt.





Beschreibung:

Spitzmorcheln werden im Durchschnitt um die 10 Zentimeter groß. Es sind je nach Witterung (ausreichend Feuchtigkeit) auch größere Exemplare möglich. Die Fruchtkörper sind jung hellgräulich gefärbt. Mit zunehmendem Alter verfärben sich die Spitzmorcheln dunkelbräunlich bis schwarz. Der Fruchtkörper ist innen selbst bei jungen Exemplaren komplett hohl.

Das Fleisch der Spitzmorcheln ist weißlich gefärbt, relativ dünn und brüchig. Der Stiel ist weißlich bis hellbräunlich gefärbt und ebenfalls hohl.

Morchella-Syndrom

Einige Menschen vertragen Morcheln überhaupt nicht. Es kommt nach dem Verzehr zu Gleichgewichtsproblemen, Schwindel, Bewegungsstörungen und Trunkenheitsgefühl. Das Morchella-Syndrom kann sich tatsächlich wie ein Alkoholrausch anfühlen. Sollte man nach dem Verzehr von Spitzmorcheln die beschriebenen Symptome bekommen, dann sollte man in Zukunft auf den Verzehr von Morcheln besser verzichten.

Roh giftig

Achtung! Spitzmorcheln sind roh giftig und können zu heftigen Magen-Darm Störungen führen. Morcheln im Allgemeinen sollten deshalb lieber eine Minute zu viel, als eine Minute zu wenig in der Pfanne bleiben.

Typische Fundstelle

Spitzmorcheln sind Meister der Tarnung. Das folgende Foto zeigt eine typische Fundstelle für Spitzmorcheln, einen Holzlagerplatz Ende März. Auf diesem Bild befindet sich auch eine Spitzmorchel.