Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Fleischroter Speisetäubling, Russula vesca

DER FLEISCHROTE SPEISETÄUBLING IST ESSBAR | HERVORRAGENDER SPEISEPILZ

  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis

Bezeichnung:Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca
Synonyme:Russula mitis, Russula heterophylla var. vesca, Russula vesca f. pectinata
Verwechslung:
Gattung:

Russula, Täublinge

Fleischrote Speisetäublinge finden:

Der Fleischrote Speisetäubling stellt keine besonderen Ansprüche an sein Habitat und ist dementsprechend häufig zu finden. Am häufigsten ist die Art bei uns im Nadelwald zu finden, aber auch im Kalkbuchenwald ist die Art häufig anzutreffen.

Der Fleischrote Speisetäubling ist ein Symbiosepilz und fühlt sich besonders bei Fichten, Buchen und Eichen wohl. Der Fleischrote Speisetäubling gehört mit dem Frauentäubling und dem Pfirsichtäubling zu den häufigsten essbaren Täublingen bei uns in Oberbayern.

Finden kann man den Fleischroten Speisetäubling frühestens ab Juni. Hauptsaison hat die Art dann vor allem im Juli, August und September. Aber auch im Oktober kann man die Art durchaus noch finden.


  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis
  • Speisetäubling, Fleischroter Speisetäubling, Fleischroter Täubling, Russula vesca, Russula mitis




Beschreibung:

Der Fleischrote Speisetäubling erreicht einen Hutdurchmesser von bis zu zwölf Zentimetern. Der Hut ist jung rosaweißlich gefärbt und kann je nach Alter verschiedene fleischrötliche, weinrötliche bis rotbräunliche Farbschattierungen annehmen. Eines der wichtigsten Merkmale der Art ist die am Hutrand verkürzte Huthaut, welche die Lamellen am Hutrand meist deutlich überstehen lässt.

Unter dem Hut befinden sich beim Fleischroten Speisetäubling weißlich gefärbte Lamellen, die sich bei zunehmendem Alter weißgelblich verfärben. Während die Lamellen am Hutrand wie beschrieben überstehen, gabeln sich die Lamellen zum Stielansatz zumindest teilweise. Das Sporenpulver ist weißlich gefärbt.

Der Stiel des Fleischroten Speisetäublings ist weißlich gefärbt und erreicht eine Länge von bis zu zwölf und einen Durchmesser von bis zu drei Zentimetern. Der Stiel ist immer komplett weißlich gefärbt und nie farblich überhaucht.

Der Fleischrote Speisetäubling besitzt festes und brüchiges Fleisch. Das Fleisch ist weißlich gefärbt, verfärbt sich mit Eisensulfat orangerosa und besitzt einen angenehm pilzigen Geruch. Die Geschmacksprobe fällt angenehm pilzig / mild aus.

Speisewert

Der Fleischrote Speisetäubling ist für uns einer der besten Speisepilze überhaupt. Das Fleisch ist fest und der Geschmack sehr angenehm. Auch die Bezeichnung „Fleischroter Speisetäubling“ bzw. Speisetäubling verrät schon, dass es sich bei der Art um einen hervorragenden Speisepilz handelt, der eigentlich für fast alle Zubereitungsarten geeignet ist. Wir mögen Täublinge vor allem scharf angebraten, verwenden den Fleischroten Speisetäubling aber durchaus auch mal in Mischgerichten wie Suppen oder Soßen.

Essbare Täublinge:

Der Fleischrote Speisetäubling ist durch seinen milden Geschmack, die am Hutrand überstehenden Lamellen und die mehr oder weniger typische Hutfarbe vergleichsweise leicht zu bestimmen und ist zudem sehr häufig zu finden. Die Art eignet sich daher sehr gut, um in das Thema „essbare Täublinge“ einzusteigen.