Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus

DER GELBGESTIEFELTE SCHLEIMKOPF IST ESSBAR | VERWECHSLUNGSGEFAHR MIT GIFTIGEN SCHLEIERLINGEN GEGEBEN

  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
  • Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus

Bezeichnung:Gelbgestiefelter Schleimkopf, Gelbfußschleimkopf, Cortinarius triumphans, Cortinarius crocolitus
Verwechslung:
  • Essbar: Seidiger Schleimkopf, Cortinarius sebaceus
  • Ungenießbar: Gelbgegürtelter Schleimkopf, Cortinarius olidus
Gattung:

Cortinarius, Schleierlinge

Gelbgestiefelte Schleimköpfe 2018:

Im Pilzjahr 2018 war der Gelbgestiefelten Schleimkopf in den Monaten September und Oktober ein echter Massenpilz. Unter dem folgenden Link haben wir einige unserer Bilder vom Gelbgestiefelten Schleimkopf aus dem Pilzjahr 2018 zusammengefasst: https://pilzwelten.de/unser-pilzjahr-2018/gelbgestiefelter-schleimkopf-cortinarius-triumphans-2018



Beschreibung:

Der Hut des Gelbgestiefelten Schleimkopfs wird bis zu 12 Zentimeter groß und besitzt eine gleichmäßige gelbbraun bis rötlichbraune Hutfarbe. Der Rand ist eingerollt. In jungem Stadium kann der Hut mit ocker- bis bräunlichfarbenen Velumresten behangen sein. Die Huthaut des Gelbgestiefelten Schleimkopfs kann schuppig ausfallen. Das Fleisch ist weiß gefärbt und kann einen leicht bräunlichen Farbstich besitzen. Der Stiel ist weiß bis hellgelblich und mit gürtelähnlichen, ockerbraunen Velumresten besetzt. Die Lamellen der Gelbgestiefelten Schleimköpfe sind gräulich und besitzen einen wunderschönen, hellvioletten Schimmer. Mit zunehmendem Alter verfärben sich die ausgebuchtet angewachsenen Lamellen ockerbraun.

Gelbgestiefelte Schleimköpfe finden:

Finden kann man die eher seltenen Gelbgestiefelten Schleimköpfe vor allem im Laubwald, Parks oder Gärten. Unseren bisher Erstfund des Gelbgestiefelten Schleimkopfs machten wir im Sommer 2017, am Waldrand bei einer Birke. Grundsätzlich erscheinen die Fruchtkörper vom Sommer bis in den Herbst. Im Jahr 2018 war der Gelbgestiefelte Schleimkopf ein echter Massenpilz. Er erschien trotz eines sehr trockenen Sommers im Herbst mit jeweils mehreren hundert Fruchtkörpern bei vier verschiedenen Birken, die alle maximal 200 Meter voneinander entfernt standen. Die Art scheint mit trockenen Verhältnissen super zurecht zu kommen. Eventuell werden trockene, heiße Sommer von dieser Art sogar bevorzugt.

Speisewert / Essbarkeit:

Wir würden vom Verzehr der Gelbgestiefelten Schleimköpfe eher abraten. Eine Verwechslung mit anderen, giftigen Schleierlingen ist möglich. Der Gelbgestiefelte Schleimkopf ist zudem relativ selten (soll in Deutschland sogar gefährdet sein) und besitzt laut den im Netz zugänglichen Informationen keinen besonderen Eigengeschmack.