Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans

DER FEUERSCHÜPPLING SCHMECKT BITTER UND IST DESHALB UNGENIESSBAR

  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
  • Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans

Bezeichnung:Feuerschüppling, Pholiota Flammans, Dryophila Flammans, Agaricus Flammans
Verwechslung:
  • Ungenießbar: Safranroter Schüppling (Pholiota Astragalina)
  • Giftig: Sparriger Schüppling (Pholiota Squarrosa)
Beschreibung:

Der Hut des Feuerschüpplings wird bis zu 10 Zentimeter groß. Er ist in einem extrem leuchtenden zitronen- bis dottergelb gefärbt und sticht schon von weitem ins Auge. Der Hut ist mit deutlich sichtbaren Schuppen überzogen, die ebenso auffällig leuchten gelb gefärbt sind.

Das Fleisch des Feuerschüpplings ist ebenso gelb, verfärbt sich bei Verletzung aber rotbraun. Auch der Stiel ist leuchtend gelb gefärbt. Der obere Teil des Rings, direkt unter dem Hut, ist glatt. Abwärts des Stielrings ist der Stiel mit markanten, leuchtend gelben Schüppchen übersäht.

Die Lamellen laufen etwas am Stiel herab, sind angewachsen und sind gelb bis rotbraun gefärbt. Der Feuerschüppling besitzt einen unangenehmen, bitterlichen Geschmack, was den an sich schönen Fruchtkörper leider ungenießbar macht.

Feuerschüpplinge finden:

Den Feuerschüppling findet man auf totem, gerne morschem Nadelholz. Oft findet man ihn direkt aus alten Baumstümpfen wachsen. Erscheint vom Sommer bis in den Herbst.