Rosablättriger Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites

DER ROSABLÄTTRIGE EGERLINGSSCHIRMLING IST KEIN SPEISEPILZ | UNVERTRÄGLICH

  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
  • Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites

Bezeichnung:Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmling, Rosablättriger Egerlingsschirmpilz, Gemeiner Egerlingsschirmling, Leucoagaricus leucothites
Synonyme:Lepiota leucothites, Leucoagaricus pudicus
Verwechslung:
  • Essbar: Wiesenchampignon, Agaricus campestris
  • Ungenießbar: Wurzelnder Egerlingsschirmling, Leucoagaricus barssii
  • Giftig: Seidiger Egerlingsschirmling, Leucoagaricus holosericeus
  • Giftig: Fleischblättriger Egerlingsschirmling, Leucoagaricus carneifolius
  • Tödlich giftig: Kegelhütiger Knollenblätterpilz, Amanita virosa
  • Tödlich giftig: Weißer Knollenblätterpilz, Amanita phalloides var. alba
Gattung:

Leucoagaricus, Egerlingsschirmlinge

Egerlingsschirmlinge finden:

Der Rosablättrige Egerlingsschirmling erscheint ist ein relativ anspruchsloser und häufiger Folgezersetzer, der im Wald, auf Wiesen, in Parks oder auch Gärten erscheinen kann.

Der Rosablättrige Egerlingsschirmling erscheint vom Frühling bis in den Herbst hinein. Häufig ist er an den gleichen Stellen anzutreffen, wie der Wiesenchampignon, Agaricus campestris, mit dem der in Teilen sehr ähnliche Rosablättrige Egerlingsschirmling auch gerne verwechselt wird.



Beschreibung:

Der Hut des Rosablättrigen Egerlingsschirmlings erreicht einen Durchmesser von bis zu 15 Zentimetern. Er ist weißlich gefärbt und kann in der Hutmitte etwas gebuckelt sein. Am Hutrand kann die Huthaut etwas überhängen.

Die Lamellen des Rosablättrigen Egerlingsschirmlings sind immer weißlich gefärbt und besitzen im Alter einen leichten rosa Farbstich. Die Lamellen stehen dicht und sind nicht am Stiel angewachsen (stehen somit frei).

Der Stiel des Rosablättrigen Egerlingsschirmlings wird bis zu 10 Zentimeter lang und bis zu 3 Zentimeter dick. Der Stiel ist ebenfalls weißlich gefärbt und meist hohl. Die Stielbasis ist gerne etwas verdickt, bildet aber nie eine deutliche Stielknolle in einer Volva aus (hier gilt besondere Vorsicht vor Verwechslungen mit den erwähnten tödlich giftigen Knollenblätterpilzarten Kegelhütiger Knollenblätterpilz, Amanita virosa & Weißer Knollenblätterpilz, Amanita phalloides var. alba).

Im oberen Stieldrittel befindet sich beim Rosablättrigen Egerlingsschirmling ein weißer und schmaler Stielring, der nach oben abgezogen werden kann. Das Sporenpulver ist zunächst weiß, später blassrosa bis rosafarben. Der Geruch ist meist angenehm pilzig und der Geschmack ist mild.

Giftigkeit:

Der Rosablättrige Egerlingsschirmling ist eher unverträglich als giftig, weshalb er besonders von empfindlichen Personen gemieden werden sollte.

Die hohe Verwechslungsgefahr mit potentiell tödlichen Knollenblätterpilzen (Kegelhütiger Knollenblätterpilz, Amanita virosa & Weißer Knollenblätterpilz, Amanita phalloides var. alba) macht den Rosablättrigen Egerlingsschirmling aus unserer Sicht (vor allem für Pilzsammler mit etwas weniger Erfahrung) als Speisepilz völlig ungeeignet.

Der Rosablättrige Egerlingsschirmling wird in der Literatur (unter anderem im Wikipedia-Artikel zu dieser Art) aber oft auch schlicht als essbar beschrieben.

Wiesenchampignon:

Der Rosablättrige Egerlingsschirmling ist einer der typischen Verwechslungspartner des Wiesenchampignons, Agaricus campestris. Im Gegensatz zum Wiesenchampignon hat der Rosablättrige Egerlingsschirmling immer weiße Lamellen. Beim Wiesenchampignon sind die Lamellen jung rosa und im alter dunkelbraun.

Achtung: Es kann durchaus vorkommen, dass einzelne Exemplare des Rosablättrigen Egerlingsschirmlings zwischen Wiesenchampignons erscheinen.