Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica

DIE HEXENBUTTER IST UNGENIESSBAR | WIRD IN MITTELARMERIKA ALS "CACA DE LUNA" VERZEHRT

  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
  • Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica

Bezeichnung:Hexenbutter, Gelbe Lohblüte, Fuligo Septica
Verwechslung:
  • Ungenießbar: Weiße Hexenbutter (FULIGO SEPTICA VAR. CANDIDA)
Beschreibung:

Der unbedeutende Geschmack sowie der neutrale Geruch machen die Hexenbutter als Speisepilz unbrauchbar. Der Fruchtkörper der Hexenbutter wird 1-30 Zentimeter im Durchmesser und ist zitronengelb gefärbt. Die ast- bzw. schaumartige Struktur des Fruchtkörpers erinnert auf den ersten Blick nicht sofort an einen Pilz. In Mittelamerika wird der Pilz als "Mondkacke" ("CACA DE LUNA") verzehrt.

Hexenbutter finden:

Man findet die Hexenbutter vom Frühjahr bis in den Spätherbst auf Moos, Holz und Laub. Der Pilz ist sehr häufig und fast überall zu finden.