Sägeblättriger Klumpfuß, Cortinarius multiformis

DER SÄGEBLÄTTRIGE KLUMPFUSS BEFINDET SICH AN DER GRENZE ZWISCHEN ESSBAR UND UNGENIESSBAR


Bezeichnung

Sägeblättriger Klumpfuß, Graublättriger Klumpfuß, Vielgestaltiger Schleimkopf, Cortinarius multiformis

Synonyme

Thaxterogaster multiformis, Phlegmacium multiforme, Gomphos multiformis, Agaricus ferruginascens, Agaricus multiformis

Gattung

Cortinarius, Schleierlinge

Verwechslung

Diese Art finden

Der Sägeblättrige Klumpfuß ist ein Symbiosepilz, den man in verschiedenen Waldarten finden kann. Im Nadelwald erscheint die Art eher bei Fichten, im Laubwald bei Buchen. Die Art bevorzugt eher schattige und feuchte Stellen im Wald und saure Böden. Finden kann man den Sägeblättrigen Klumpfuß vom Sommer bis in den Herbst hinein.

Beschreibung

Folgt

Speisewert

Der Sägeblättrige Klumpfuß ist ungiftig und wäre theoretisch essbar. Allerdings besitzt die Art keinen besonders guten Geschmack und befindet sich in einer schwierigen Gattung mit sehr hohem Verwechslungsgefahr. Alles in allem ist der Sägeblättrige Klumpfuß damit eher nicht als Speisepilz zu betrachten.

Die wichtigsten Merkmale auf einem Blick

  • Gelbliche Hutfarbe
  • Grauweißlich gefärbte Lamellen
  • Lamellenschneiden gesägt
  • Große, bauchige, gerandete Knolle an der Stielbasis