Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus

DER SCHUPPIGE PORLING IST JUNG ESSBAR | MINDERWERTIGER SPEISEPILZ

  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
  • Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus

Bezeichnung:Schuppiger Porling, Schuppiger Stielporling, Schuppiger Schwarzfußporling, Schwarzfußporling, Schuppiger Riesenporling, Polyporus squamosus
Synonyme:Cerioporus squamosus, Bresadolia squamosa, Polyporus westii
Verwechslung:
Gattung:

Polyporus, Stielporlinge

Schuppige Porlinge finden:

Schuppige Porlinge findet man immer an Laubholz. Es handelt sich um einen Folgezersetzer, der Weißfäule auslöst. Die Fruchtkörper wachsen gerne büschelig direkt aus dem Substrat und sind auf Grund der Größe meist kaum zu übersehen. Die Fruchtkörper erscheinen vom Frühling bis in den Spätsommer.



Beschreibung:

Der Hut des Schuppigen Porlings erreicht einen Hutdurchmesser von bis zu 30 Zentimetern. Es wurden aber auch schon deutlich größere Fruchtkörper im Bereich von 40-50 Zentimeter gefunden. Die Hutoberfläche ist hellgelblich gefärbt und besitzt große, hellbräunliche Schuppen. Mit zunehmendem Alter verfärben sich sowohl die Hutoberseite (gelblich), als auch die Schuppen dunkler (dunkelbraun). Der Hutrand ist eingerollt.

Die Poren auf der Hutunterseite sind jung weißlich bis cremefarben. Die Poren laufen deutlich am Stiel herab. Der Stiel des Schuppigen Porlings ist hellbräunlich gefärbt, sehr dick und besitzt eine netzartige Struktur. Die Stielbasis ist bei jungen Exemplaren eher gelblich gefärbt. Mit zunehmendem Alter verfärbt sich die Stielbasis aber schwarz. Der komplette Fruchtkörper ist in der Regel seitlich gestielt.

Das Fleisch des Schuppigen Porlings ist bei jungen Exemplaren weich und durchaus zu gebrauchen. Im Alter wird das Fleisch sehr zäh bis fast schon korkig. Das Fleisch ist weißlich gefärbt.

Essbarkeit:

Jung ist der Schuppige Porling essbar. Je älter der Fruchtkörper wird, desto zähfleischiger wird das Fleisch des Schuppigen Porlings. Alte, extrem zähe Exemplare kommen also nicht mehr als Speisepilz in Frage. Der teilweise etwas mehlige Geschmack sagt außerdem nicht jedem zu.