Schmetterlingstramete, Trametes versicolor

SCHMETTERLINGSTRAMETEN SIND VIELSEITIGE UND BELIEBTE HEIL- & VITALPILZE

  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
  • Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor

Bezeichnung:Schmetterlingstramete, Bunte Tramete, Bunter Porling, Trametes versicolor
Synonyme:Polyporus versicolor, Polyporus fuscatus, Polyporus nummularius, Polyporus hirsutulus, Polyporus pectunculus, Polyporus pictilis, Polyporus irpiciformis, Polyporus nigricans, Polyporus subflavus, Polyporus apophysatus, Polyporus cristulatus, Polyporus antarcticus, Poria versicolor, Polyporus caesioglaucus, Polystictus neaniscus, Polystictus versicolor, Polystictus castanicola, Polystictus azureus, Boletus versicolor, Boletus suberosu, Boletus cyaneus, Agaricus versicolor, Agarico-suber versicolor, Sistotrema versicolor, Hansenia versicolor, Bjerkandera versicolor, Coriolus versicolor, Microporus versicolor, Boletus atrofuscus, Cellularia cyathiformis
Gattung:

Trametes, Trameten

Verwechslung:
  • Ungenießbar: Ockertramete, Trametes ochracea
  • Ungenießbar: Buckeltramete, Trametes gibbosa
  • Ungenießbar: Striegelige Tramete, Trametes hirsuta
  • Ungeießbar: Violettrandige Tramete, Trichaptum biforme
  • Ungenießbar: Striegeliger Schichtpilz, Stereum hirsutum
Schmetterlingstrameten finden:

Bei der Schmetterlingstramete handelt es sich um eine Folgezersetzer und Weißfäuleauslöser der auf Laubholz erscheint. Am häufigsten finden wir die Schmetterlingstramete auf Birke oder Pappel, aber auch auf Buche oder seltener Eiche kommt die Schmetterlingstramete bei uns vor. Die Schmetterlingstramete kann man ganzjährig finden.


Beschreibung:

Die Schmetterlingstramete bildet bis zu 10 Zentimeter große Fruchtkörper aus. Die Farbe der Fruchtkörper ist dabei extrem variabel und kann von weißlich über bräunlich bis zu bläulich oder schwärzlich reichen.

Die Oberfläche der Schmetterlingstramete wirkt samtig. Die Fruchtkörper sind gezont und glänzen vor allem bei feuchter Witterung. Der Rand der Fruchtkörper ist relativ scharfkantig.

Die Poren erreichen im Schnitt einen Durchmesser von 4 Millimetern. Die Poren sind jung weißlich gefärbt, können mit zunehmendem Alter aber auch gelblich bis bräunlich gefärbt ausfallen. Das Sporenpulver ist blassgelblich gefärbt.

Das Fleisch der Schmetterlingstramete ist relativ dünn und weißlich gefärbt. Ein wichtiges Merkmal der Schmetterlingstramete ist eine dunkle Cortexschicht, welche sich zwischen der Huthaut und dem Fleisch des Fruchtkörpers befindet.

Ein weiteres, wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die dünne Anwachsstelle der Schmetterlingstramete. Während viele andere Trameten-Arten relativ Dick mit dem Substrat verwachsen sind, ist die Schmetterlingstramete nur dünn am Substrat angewachsen.

Porling / Tramete:

Ein wichtiges Merkmal von Trameten (im Unterschied zu diversen Porlingen) ist, dass es keine Trennung zwischen Fleisch und Poren gibt. Fleisch und Poren sind bei Trameten immer direkt miteinander verwachsen. Sind die Poren nicht direkt mit dem Fleisch des jeweiligen Fundes verbunden, dann kann es sich nicht um eine Tramete handeln.

Heilwirkung:

Die Schmetterlingstramete ist eine der bekanntesten Heil- und Vitalpilze. Sowohl in der Naturheilkunde, als auch der Traditionellen Chinesischen Medizin ist die Schmetterlingstramete in diesem Zusammenhang seit Jahrhunderten bekannt.

Die Schmetterlingstramete soll gegen Leber- und Prostatakrebs, Immunschwäche und Rheuma helfen. Bei Tumorerkrankungen soll die Schmetterlingstramete die Bildung von Metastasen hemmen. Außerdem soll die Schmetterlingstramete vor allem die Milz und die Leber stärkend. Auch eine entschlackende / entschleimende Wirkung wird der Schmetterlingstramete nachgesagt.

Insgesamt kann man die Einnahme der Schmetterlingstramete also vor allem auch Krebspatienten empfehlen, welche die Schmetterlingstramete dann ergänzend zur konventionellen Medizin einnehmen können. Die Ausbreitung des Krebses durch Metastasen kann so vielleicht gehindert, oder zumindest gebremst werden und das eventuell durch eine Chemotherapie geschwächte Immunsystem kann unterstützt werden.

Wichtig: Gerade bei schweren Erkrankungen (wie z. B. Krebs) sollte die Schmetterlingstramete allenfalls als Ergänzung zur konventionellen ärztlichen Versorgen (und in Rücksprache mit den behandelnden Ärzten) eingenommen werden. Die Schmetterlingstramete bietet (wie alle Heil- und Vitalpilze) leider keinen kompletten Ersatz für moderne Medizin.