Orangebecherling, Aleuria aurantia

ORANGEBECHERLICHE SIND ESSBAR | GUT GEEIGNET ALS SALATPILZ


Bezeichnung

Orangebecherling, Orangeroter Becherling, Feuerroter Becherpilz, Orangeroter Becherpilz, Gemeiner Orangebecherling, Aleuria aurantia

Synonyme

Peziza aurantia, Peziza coccinea, Scodellina aurantia, Otidea aurantia, Helvella coccinea

Gattung

Aleuria, Becherlinge

Verwechslung

Diese Art finden

Den Orangebecherling findet man vom Sommer bis in den Spätherbst in Wäldern, Parks und sogar Gärten vor allem auf sandigem Untergrund auf trockener Erde.

Beschreibung

Der Orangebecherling ist eine Becherlingsart. Der Geruch so wie der Geschmack ist neutral. Der Pilz ist auch roh essbar, weshalb sich Orangebecherlinge hervorragend als Salatpilz eignen. Die Orangebecherlinge werden bis zu 15 Zentimeter groß, bilden in der Regel aber Fruchtkörper die kleiner als 10 Zentimeter sind. Die schüssel- bzw. becherartige Form ist typisch für Becherlinge.

Der Orangebecherling ist orange eingefärbt, was dem Pilz auch seinen Namen gegeben hat. An der Unterseite des Fruchtkörpers ist der Pilz etwas blasser gefärbt als auf der Oberseite. Das Fleisch des Orangebecherlings ist dünn und erinnert etwas an Wachs. Einen Stiel bildet der Orangebecherling nich aus. Er ist wurzelartig im Boden verankert.