Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius

KASTANIENBRAUNE STIELPORLINGE SIND JUNG ESSBAR | KÖNNEN JUNG VERZEHRT UND AUSGEKOCHT ALS SUPPEN- UND SOSSENBASIS VERWENDET WERDEN

  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
  • Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus

Bezeichnung:Kastanienbrauner Stielporling, Schwarzroter Stielporling, Kastanienbrauner Porling, Süßriechender Porling, Polyporus badius, Polyporellus badius, Polyporellus picipes, Polyporus durus
Verwechslung:
  • Essbar: Schuppiger Porling (Polyporus squamosus)
  • Essbar: Sklerotienporling (Polyporus tuberaster)
  • Ungenießbar: Schwarzfußporling(Polyporus melanopus)
Gattung:

Stielporlinge (Polyporus)


Beschreibung:

Der Kastanienbraune Stielporling wird bis zu 30 Zentimeter groß und ist kastanienbraun / rötlich gefärbt. Der trichterförmige Hut besitzt eine glänzende, an Lack erinnernde Oberfläche. Der Hutrand der Kastanienbraunen Stielporlinge ist meist heller gefärbt und wird mit zunehmenden Alter wellig.

Der Stiel des Kastanienbraunen Stielporlings besitzt eine dunkle Basis und ist grauschwarz gefärbt. Im Gegensatz zur Hutoberfläche ist der Stiel nicht glänzend, sondern matt. Die Poren auf der Hutunterseite sind sehr fein, weiß und laufen am Stiel herab. Das Fleisch ist bei jungen Exemplaren weicher und wird mit zunehmendem Alter sehr schnell sehr zäh und erinnert an die Konsistenz eines Tetrapacks.

Kastanienbraune Stielporlinge finden:

Den Kastanienbraunen Stielporling findet man nur an totem Laubholz. Der Porling bevorzugt dabei weicheres Laubholz wie zum Beispiel Erle, Esche, Weide oder Rotbuche. Der Folgezersetzer erscheint vor allem in den Monaten April, Mai sowie im August und September. Die Fruchtkörper erscheinen dabei jeweils im Frühling und Sommer in zwei großen Wachstumsschüben.

Verwendung als Speisepilz:

Verwendet wird der Kastanienbraune Stielporling vor allem als Würzpulver. Junge Exemplare die noch weich sind und noch angenehm riechen können in dünne Streifen geschnitten verwendet werden. Oft wurde der Kastanienbraune Stielporling auch ausgekocht und der aromatische "Pilzsud" als Basis für Suppen und Soßen verwendet. In vielen Pilzbüchern wird der Pilz auch als ungenießbar beschrieben.