Echter Pfifferling, Eierschwamm, Reherl, Cantharellus cibarius

ECHTE PFIFFERLINGE SIND ESSBAR | AUSGEZEICHNETE SPEISEPILZE

  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius
  • Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Eierleistling, Dotterpilz, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Cantharellus cibarius

Bezeichnung:Echter Pfifferling, Gemeiner Pfifferling, Eierschwamm, Rehfüßchen, Eierschwammerl, Eierleistling, Dotterpilz, Gallitschel, Gänsel, Schweinsfüsserl, Rehgeiserl, Reherl, Pfefferling, Gänsel, Schweinsfüsserl, Geelchen, Gehling, Gelbchen, Rilling, Cantharellus cibarius
Synonyme:Agaricus cantharellus, Merulius cantharellus, Merulius cibarius, Cantharellus vulgaris, Cantharellus rufipes, Cantharellus edulis, Alectorolophoides cibarius, Chanterel cantharellus
Gattung: Cantharellus, Pfifferlinge
Verwechslung:
Echte Pfifferlinge finden:

Der Echte Pfifferling ist ein Symbiosepilz, der mit vielen Nadel- und Laubbäumen eine Sybiose eingeht und von Juni bis November in ganz Mitteleuropa zu finden ist. In Deutschland und den umliegenden Ländern dürfte der beliebteste Baumpartner die Fichte sein. Auch bei Rotbuchen fühlt sich der Echte Pfifferling aber sehr wohl. Weitere Symbiosepartner sind Eichen, Kiefern und Tannen.

Besonders wohl fühlt sich der Echte Pfifferling auf mäßig trockenen und nährstoffarmen Böden. Der Echte Pfifferling wächst sehr oft in größeren Gruppen. Einzelne Exemplare sind sehr selten, weshalb man bei einem einzelnen Pfifferling immer nach weiteren Exemplaren im gleichen Bereich suchen sollte.




Beschreibung:

Der Echte Pfifferling ist einer der schönsten und wohlschmeckendsten Pilze. Der komplette Pilz ist von Außen eidottergelb gefärbt. Seine kräftige Farbe ist in einigen Regionen auch Namensgebend ("Eierschwammerl"). Der fruchtig riechende Leistling schmeckt roh leicht pfeffrig, woher der Name "Pfifferling" kommt.

Der Hut des Echten Pfifferlings wird bis zu 10 Zentimeter breit und ist meist dottergelb, ausgebleicht auch blassgelb gefärbt. Er ist in der Regel trichterförmig und festfleischig. Das Fleisch des Echten Pfifferlings ist generell sehr bissfest und bleibt auch beim Garen des Fruchtkörpers knackig, was den Pilz auch von der Konsistenz (neben dem außergewöhnlich tollem Aroma) zu einem der beliebtesten und besten Speisepilze macht.

Der Stiel des Echte Pfifferlings ist ebenso festfleischig und besitzt die gleiche Farbe wie der restliche Fruchtkörper. Der Echte Pfifferling gehört zur Gruppe der Leistlinge und besitzt somit keine Lamellen, sondern Leisten. Die Leisten sind im Gegensatz zu Lamellen gegabelt und laufen wie Adern ineinander über. Die Leisten sind ebenfalls dottergelb gefärbt und laufen weit am Stiel herab.

Das Fleisch Echten Pfifferlings ist immer weißlich bis weißgelblich gefärbt. Das Sporenpulver des Echten Pfifferlings ist hellgelblich gefärbt.

Typische Verwechslung:

Der typische Verwechslungspartner ist der Falscher Pfifferling, Hygrophoropsis aurantiaca. Für Anfänger eignen sich vor allem Unterschiede beim Fleisch und den Lamellen / Leisten als Unterscheidungsmerkmal.

Der Echte Pfifferling besitzt keine Lamellen, sondern Leisten die weit am Stiel herablaufen und weißes bis hellgelbes Fleisch. Der Falscher Pfifferling, Hygrophoropsis aurantiaca besitzt Lamellen und orange bis orangeweißlich gefärbtes Fleisch.

Echte Pfifferlinge einfach und schnell säubern:

Echte Pfifferlinge - besonders jüngere Exemplare oder Fruchtkörper, die von sandigem Boden geerntet wurden - sind in der Verarbeitung aufwändig. Eine einfache Möglichkeit die Pfifferlinge zu reinigen ist es die Fruchtkörper erst von grobem Schmutz zu befreien. Im Anschluss spült man die Pfifferlinge etwas mit Wasser ab. Danach bestäubt man die noch feuchten Pfifferlinge in Speisemehl, um den Schmutz dann mit dem Speismehl wieder unter fließendem Wasser vom Pilz zu lösen und zu entfernen.