Dunkelbrauner Gürtelfuß, Cortinarius brunneus

DER DUNKELBRAUNE GÜRTELFUSS IST KEIN SPEISEPILZ!

  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
  • Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus

Bezeichnung:Dunkelbrauner Gürtelfuß, Dunkelbrauner Wasserkopf, Rotbrauner Wasserkopf, Cortinarius brunneus
Synonyme:Telamonia brunnea, Hydrocybe brunnea, Agaricus brunneus
Gattung:

Cortinarius, Schleierlinge

Verwechslung:
  • Ungenießbar: Schwarzbrauner Gürtelfuß, Cortinarius glandicolor
  • Ungenießbar: Rosastieliger Wasserkopf, Cortinarius vernus
  • Ungenießbar: Rettich-Gürtelfuß, Cortinarius evernius
Diese Art finden:

Den Dunkelbraunen Gürtelfuß findet man im Nadelwald. Als Symbiosepartner bevorzugt der Dunkelbraune Gürtelfuß Fichten. Vor allem auf sauren Böden und an schattigen und somit feuchteren Stellen fühlt sich die Art wohl.

Bei uns in Oberbayern ist der Dunkelbraune Gürtelfuß ein häufiger Begleiter vom Gemeinen Steinpilz, Boletus edulis in dichten, jüngeren Fichtenschonungen. Der Dunkelbraune Gürtelfuß bildet seine Fruchtköper vom Sommer bis in den Herbst hinein.


Beschreibung:

Der Dunkelbraune Gürtelfuß erreicht einen Hutdurchmesser von bis zu 10 Zentimetern. Er ist rotbräunlich bis dunkelbräunlich gefärbt und bleicht mit dem Alter etwas aus. Der Hutrand ist bei jungen Fruchtkörpern mit spinnwebenartigen Velumresten behangen. Jung besitzen die Dunkelbraunen Gürtelfüße eine kegelige Hutform. Mit zunehmendem Alter schirmen die Hüte auf, sind aber auch dann noch einen deutlichen Buckel in der Hutmitte.

Die Lamellen des Dunkelbraunen Gürtelfußes stehen vergleichsweise weit auseinander. Die Lamellen sind purpurbräunlich bis rostbräunlich gefärbt, die einzelnen Schneiden sind etwas heller gefärbt. Zwischenlamellen sind vorhanden. Das Sporenpulver der Dunkelbraunen Gürtelfüße ist rostbräunlich gefärbt.

Der Dunkelbraune Gürtelfuß besitzt einen vergleichsweise langen Stiel, der einen Länge von bis zu zwölf Zentimetern und eine Breite von bis zu drei Zentimetern erreichen kann. Der Stiel ist rotbräunlich bis dunkelbräunlich gefärbt, faserig und kann sowohl keulig, als auch genattert ausfallen.

Das Fleisch des Dunkelbraunen Gürtelfußes ist wie der Rest des Fruchtkörpers rotbräunlich bis dunkelbräunlich gefärbt und faserig. Das Fleisch verströmt einen an Rettich erinnernden Geruch, der auch an Erde oder frisch geernteten Kartoffeln erinnern kann. Der Geschmack fällt ebenfalls rettichartig aus.

Speisewert:

Der Dunkelbraune Gürtelfuß ist kein Speisepilz. Er besitzt einen an Rettich erinnernden Geruch und einen erdig-pilzigen Geschmack. Die Art ist mit vielen sehr ähnlichen Arten aus der gleichen Gattung verwechselbar und auch aus diesem Grund als Speisepilz völlig ungeeignet.

Schwarzbrauner Gürtelfuß:

Der typischste Verwechslungspartner vom Dunkelbraunen Gürtelfuß ist der Schwarzbrauner Gürtelfuß, Cortinarius glandicolor. Vor allem der Geruch spielt hier eine wichtige Rolle bei der Unterscheidung.

Der Dunkelbraune Gürtelfuß besitzt einen würzigen, an Rettich erinnernden Geruch. Der Schwarzbraune Gürtelfuß besitzt einen neutralen, pilzigen Geruch ohne Rettichkomponente.