Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla

DER BREITBLÄTTRIGE HOLZRÜBLING IST GIFTIG | KLEINE MENGEN IN MISCHGERICHTEN MEIST UNBEDENKLICH

  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
  • Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla

Bezeichnung:Breitblättriger Holzrübling, Breitblatt, Breitblattrübling, Breitblättriger Samtrübling, Clitocybula Platyphylla
Verwechslung:
  • Essbar: Rehbrauner Dachpilz (PLUTEUS CERVINUS)
  • Giftig: Nebelkappe (CLITOCYBE NEBULARIS)
Beschreibung:

Der Breitblättrige Holzrübling hat einen dünnfleischigen und leicht brüchigen Hut der bis zu 18 Zentimeter im Durchmesser erreicht. Im jungen Stadium ist der Hut halbkugelig oder glockenförmig geformt und breitet sich mit zunehmenden Alter aus bis er - bis auf einen leichten Buckel in der Mitte - fast komplett flach ist. Der Hut ist braun bis aschgrau gefärbt und bleicht bei häufigem Niederschlag aus.

Die Lamellen des Breitblättrigen Holzrüblings sind auffallend breit und tief. Sie sind weißlich bis cremefarben und am Stiel ausgebuchtet angewachsen. Der Stiel ist faserig und wird bis zu 15 Zentimeter hoch. Bei jungen Exemplaren ist der Stiel vollfleischig und später fast hohl. Der Stiel ist blassgrau bis hin zu einem hell-graubraun gefärbt.

Der Breitblättrige Holzrübling wird in einigen Pilzbüchern als essbar bezeichnet, wirkt beim Verzehr aber meist leicht giftig auf den menschlichen Organismus, weshalb von einem Verzehr abzuraten ist. Der Breitblättrige Holzrübling ist geschmacklich auch nicht als wertvoll einzustufen.

Breitblättrige Holzrüblinge finden:

Finden kann man Breitblättrige Holzrüblinge im Laub- oder Nadelwald an verrottenden Holzstümpfen oder vergrabenem Totholz. Es handelt sich um einen Folgezersetzer. Die Fruchtkörper findet man von Frühling bis Herbst sehr häufig.